Mandel-Feigen-Bagel

Auf meinen Social Media Kanälen habe ich euch mein Buch „Sensible Bäuche essen anders“ vorgestellt. Ich bin so stolz auf dieses Herzenswerk! Deshalb werde ich euch in den nächsten Monaten Ausschnitte und Rezepte zeigen, die ihr in meinem Buch finden werdet. Darunter auch das Mandel-Feigen-Bagel – da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen!

HISTAMINARM

LAKTOSEFREI

GLUTENFREI

FRUKTOSE-ARM

Auf meinen Social Media Kanälen habe ich euch mein Buch „Sensible Bäuche essen anders“ vorgestellt. Ich bin so stolz auf dieses Herzenswerk! Deshalb werde ich euch in den nächsten Monaten Ausschnitte und Rezepte zeigen, die ihr in meinem Buch – natürlich ausführlicher – finden werdet. Darunter auch das Mandel-Feigen-Bagel – da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen!

Alle Rezepte im Buch sind mit Symbolen glutenfrei, laktosefrei, histamin-arm, FODMAP-arm und Fruktose-arm gekennzeichtet, sodass kein sensibler Bauch zu kurz kommt. Insgesamt 80 Rezepte habe ich für euch kreiert und auf verschiedene Bereiche aufgeteilt. Ihr findet nicht nur leckere und einfache Rezepte für Frühstück und Hauptspeisen, sondern auch abwechslungsreiche Rezepte für Kuchen, Desserts oder Eingelegtes (Kapitel: „Süßes oder Saures“) und Rezepte für Brot, Brötchen und Co. (Kapitel: „Back to the Basics“). Du wirst nicht nur leckere Bowls, sondern auch Rezepte für Pizza, Burger und Bagels vorfinden – für jeden Schlemmerfreund also etwas dabei! Diesmal stelle ich euch das Rezept der Frühstücksreihe vor. Ist euch schonmal das Wasser im Mund zusammengelaufen?

Aber eines noch vorab: Nahezu jedes Rezept enthält einen „Tipp für sensible Bäuche“, der entweder interessante Facts rundum bauchfreundliche Ernährung aufgfreift, oder auf alternative Zutaten und Zubereitungsarten vom Rezept eingeht. Du wirst also nicht nur viele hilfreiche Informationen vorfinden, sondern wirst lernen achtsam mit deiner Bauchgesundheit umzugehen und entsprechend zu kochen.

Ausschnitt aus meinem „Sensible Bäuche essen anders“ Buch:

„Tipp für sensible Bäuche: 

Einige Studien deuten darauf hin, dass der regelmäßige Verzehr von 25 Gramm Nüssen pro Tag eine schützende Wirkung vor Darmkrebs hat. Es scheint so, dass dadurch die körpereigene Abwehr vor reaktiven Sauerstoffspezies aktiviert wird. Ich empfehle, einmal am Tag eine kleine Handvoll Nüsse zu essen, denn Nüsse sind auch -erwiesenermaßen – Brainfood!“

Wenn du alle Rezepte in vollem Umfang haben möchtest, dann klick hier und bestelle ein Exemplar. Ich würde mich riesig freuen! 

}

Zubereitungszeit: 10 Min

U

Kalorien pro Portion: 290

Zutaten (für 2 Portionen):

Zubereitung:

1. Die Feigen in dünne Scheiben schneiden.
2. Die Bagels waagerecht halbieren und die Schnittflächen mit 
Frischkäse und dem Mandel-Vanille-Aufstrich bestreichen. Anschließend mit der Feige belegen.

Bon Appetit!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Über mich

„Hallo, mein Name ist Dominika!

Ich bin Ernährungswissenschaftlerin und habe seit mehreren Jahren meine Spezialisierung im Bereich Darmgesundheit und Nahrungsmittelintoleranzen. Viel Spaß beim Stöbern. 

Follow me

Newsletter

& zusätzlich mein kostenloses
E-Book erhalten!

Häufige Fragen

Ich habe alles ausprobiert. Am besten geht es mir, wenn ich nichts esse. Entlaste ich damit den Darm?

Um eine ausreichende Nährstoffzufuhr, eine reiche Darmmikrobiota sowie eine ganzheitliche Gesundheit aufzubauen und zu erhalten, ist eine regelmäßige und Symptom-orientierte Ernährung notwendig. Der Darm und seine Bewohner brauchen die richtige Nahrung. Lass dich auf deinem Weg professionell beraten und sei geduldig. Tausche dich darüber am besten mit deinem Ernährungsberater aus oder kontaktiere mich gerne über das Formular. 

Ich habe keine festgestellten Intoleranzen. Warum vertrage ich dennoch keine frischen Milchprodukte oder ballaststoffreiche Lebensmittel?

Frische Milchprodukte enthalten höhere Mengen an Probiotika als gewohnt, sodass diese kurzfristig zu Laktoseunverträglichkeit-ähnlichen Symptomen führen können. Ähnlich verhält es sich auch bei ballaststoffreichen Lebensmitteln, die Präbiotika enthalten. Der Darm muss sich schlichtweg an die neue Bevölkerung gewöhnen. Entlasten kannst du deinen Bauch anfangs durch eine Kombination aus Gemüse und pflanzlichen Ölen (z.B. Leinöl).

Kohlsorten, Bohnen oder auch Ballaststoffe blähen auf. Wie kann ich dagegen vorgehen?

Eine abwechslungsreiche Ernährung ist wichtig, dazu gehören auch gesunde Fette. Diese entlasten nämlich den Darm, indem sie dafür sorgen, dass die Nahrung länger im Magen verweilt. Kombiniere die Mahlzeiten daher immer mit pflanzlichen Fetten. Aber aufgepasst – auch die Menge ist wichtig. Beispielsweise bläht tiefgekühltes Kohl oder Bohnen weniger auf.

Das könnte dir auch gefallen

Instagram

Über mich

"Hallo, mein Name ist Dominika!

Ich bin Ernährungswissenschaftlerin und habe seit mehreren Jahren
meine Spezialisierung im Bereich "Darmgesundheit". 

Follow me

Newsletter