Genussvoll und dennoch bauchfreundlich? Gerade Patienten mit chronischen Erkrankung wie CED (Morbus Crohn & Colitis), Reizdarm, Reflux oder Gastritis verlieren aufgrund ihrer täglich präsenten Beschwerden im Magen-Darm-Trakt den Bezug zur genussvollen Ernährung, die glücklich macht, Spaß macht und schmeckt. Die Angst ist groß, vor dem Triggern der Beschwerden.

Und genau dort möchte ich mit meiner neuen  Reihe “1-Tag Ernährungsplan für Sensible Bäuche” helfen und Inspiration für eine genussvolle Ernährung trotz und mit einer chronischen im Magen-Darm-Trakt. Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit adé!

Lass dich durch meinen 1-Tag Ernährungsplan für Sensible Bäuche zur bunten Ernährung inspirieren und stöbere durch die für dich ausgewählten Rezepte, schreibe dir eine Einkaufsliste und lege bewusst einen Tag mit bunter und genussvoller Ernährung in deine Woche.

1. Frühstück: Bananen-Zimt-Pfannkuchen

Manchmal sehne ich mich nach einer Abwechslung zum Porridge oder Rührei. Du auch? Dann probiere meine Bananen-Zimt-Pfannkuchen aus. Diese Pfannkuchen sind super erfrischend, benötigen nur wenige Zutaten und sind im Nu zubereitet. Sie sind gluten-, laktosfrei, FODMAP- und fruktosearm. Also wirklich perfekt für jedes sensible Bäuchlein mit Reizdarm, CED, Reflux oder Gastritis. 

2. Mittagessen: Lachs auf Orangen-Thymian-Beet

Der Lachs auf Orangen-Thymian-Beet stimmt dich auf den kommenden Frühling ein und erhellt deine Tage. Die Kombination aus frischen Orangen, immunstärkendem Thymian, Kartoffeln mit resistenter Stärke und Lachs reich an Omega-3 Fettsäuren stärken entsprechend deinen Darm und das darmeigene Immunsystem. Das Rezept kannst du nach Geschmack oder Verträglichkeit für deinen sensiblen Bauch mit Zitronen oder Äpfeln variieren. Ganz so wie du es brauchst und damit deine Beschwerden Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall oder Übelkeit nicht triggerst. 

3. Abendessen: Thymian-Wurzelgemüse-Suppe

Thymian wird gerne bei Erkältungen im Tee oder in Gerichten verwendet. Er wird auch als  “Antibiotikum der armen Leute” bezeichnet. Für dessen Wirkung sind die ätherischen Öle Thymol und Carvacrol zuständig. Die darin enthaltenen Gerbstoffe, Triterpene und Flavonoide wirken zudem antibakteriell, entzündungshemmend und schmerzlindernd. Deshalb gibt es für dich jetzt eine immunstärkende Suppe für die wechselhafte Jahreszeit – die Thymian-Wurzelgemüse-Suppe

Vor allem als Abendessen ist sie super für deinen Sensiblen Bauch geeignet, um den Bauch möglichst zu stabilisieren und zum Schlaf zur ruhe zu bringen. Gerne kannst du die Suppe mit einem Stück Brot mit laktosefreiem Frischkäse ergänzen.

Diese Reihe plane ich nun regelmäßig hier auf dem Blog zu veröffentlichen. Dazu benötige ich von dir Inspiration, und zwar: Für welche Situationen hättest du gerne einen 1-Tag Ernährungsplan für den Sensiblen Bauch? Gefällt dir generell die Idee des 1-Tag Ernährungsplanes? Hinterlasse unten einen Kommentar und lass gern Liebe da. 

Und wenn du direkt mehr Rezeptinspirationen für deinen Alltag mit einem Sensiblen Bauch haben möchtest, die zu deiner Erkrankung Reizdarm, CED, Gastritis oder Reflux gut passen, dann schau dir gerne mein Kochbuch und Ratgeber “Sensible Bäuche essen anders” hier an. Es ist auch für jeden geeignet, der an chronischen Magen- und Darmbeschwerden leidet und diese gerne entlasten und stabilisieren möchte. 

Ich freue mich darauf, meinen Blog wieder zu beleben und vor allem freue ich mich darauf, dass du da bist und das hier liest! 

Deine Dominika 

 

Über mich

“Hallo, mein Name ist Dominika!

Ich bin Ernährungswissenschaftlerin und habe seit mehreren Jahren meine Spezialisierung im Bereich “Darmgesundheit”. 

Follow me

Newsletter

Häufige Fragen

Ich habe alles ausprobiert. Am besten geht es mir, wenn ich nichts esse. Entlaste ich damit den Darm?

Um eine ausreichende Nährstoffzufuhr, eine reiche Darmmikrobiota sowie eine ganzheitliche Gesundheit aufzubauen und zu erhalten, ist eine regelmäßige und Symptom-orientierte Ernährung notwendig. Der Darm und seine Bewohner brauchen die richtige Nahrung. Lass dich auf deinem Weg professionell beraten und sei geduldig. Tausche dich darüber am besten mit deinem Ernährungsberater aus oder kontaktiere mich gerne über das Formular. 

Ich habe keine festgestellten Intoleranzen. Warum vertrage ich dennoch keine frischen Milchprodukte oder ballaststoffreiche Lebensmittel?

Frische Milchprodukte enthalten höhere Mengen an Probiotika als gewohnt, sodass diese kurzfristig zu Laktoseunverträglichkeit-ähnlichen Symptomen führen können. Ähnlich verhält es sich auch bei ballaststoffreichen Lebensmitteln, die Präbiotika enthalten. Der Darm muss sich schlichtweg an die neue Bevölkerung gewöhnen. Entlasten kannst du deinen Bauch anfangs durch eine Kombination aus Gemüse und pflanzlichen Ölen (z.B. Leinöl).

Kohlsorten, Bohnen oder auch Ballaststoffe blähen auf. Wie kann ich dagegen vorgehen?

Eine abwechslungsreiche Ernährung ist wichtig, dazu gehören auch gesunde Fette. Diese entlasten nämlich den Darm, indem sie dafür sorgen, dass die Nahrung länger im Magen verweilt. Kombiniere die Mahlzeiten daher immer mit pflanzlichen Fetten. Aber aufgepasst – auch die Menge ist wichtig. Beispielsweise bläht tiefgekühltes Kohl oder Bohnen weniger auf.

Diese Beiträge könnten dir gefallen

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published.

Folge mir auf